Home / Jetbag Dachbox

Jetbag Dachbox

jetbag dachbox

Stellen Sie sich vor, Sie packen und beladen gerade Ihr Fahrzeug, damit Sie möglichst bald in den wohlverdienten Urlaub fahren können. Plötzlich stellen Sie fest, dass sich der Stauraum in ihrem Auto zu Ende neigt, obwohl Sie noch das eine oder andere Gepäckstück mitnehmen möchten. Umso eine Situation einfach zu umgehen, bietet sich eine Jetbag Dachbox als Transporthilfe an. Der große Vorteil dabei ist, dass Sie Ihre Güter sichern können und dass Ihre Gepäckstücke stets geschützt sind, auch wenn sich draußen ein Hagel- oder Schneesturm herumtreibt. Eine Jetbag Dachbox ist äußerst preiswert und dennoch erfüllt sie nahezu alle Bedürfnisse, die eine hochwertige Dachbox ausmachen. Es muss nicht immer Thule oder Kamei sein, damit Sie mit einer Dachbox zufrieden sind. Die Jetbag Dachbox kann sogar in einigen Faktoren mit den teureren Modellen mithalten. Eine Jetbag Dachbox überzeugt durchaus mit großen Fassungsvermögen und einfacher Montage auf das Fahrzeugdach. In diesem Artikel finden Sie die wichtigsten Inputs über eine Jetbag Dachbox. Themen wie die Vor- und Nachteile von Jetbag Dachboxen und was sich hinter der Marke Jetbag verbirgt werden ausführlich erläutert.

Was sind die Vorteile und Nachteile einer Jetbag Dachbox ?

Bevor detailliert aufgezeigt wird, was die Vorteile und was die Nachteile einer Jetbag Dachbox sind, gehen wir nochmals kurz auf die Frage ein, auf was beim Kauf einer Dachbox generell geachtet werden soll. Zum einen ist da die Größe einer Dachbox, welche mit einem Volumen in der Regel mit der Maßeinheit Liter angegeben wird. Zu der Größe gehören aber auch die äußeren Abmaße der Dachbox, sprich die Länge, Breite und Höhe. Dabei kommt es darauf an, ob Sie eher längliche Gegenstände, wie beispielsweise Skier oder Snowboards transportieren möchten, oder es Gepäckstücke sind, die auch besonders hoch und breit sind, wie beispielsweise ein Kinderwagen. Das vielfältige Sortiment von Jetbag Dachboxen reicht von 280 bis 420 Liter Behältervolumen, somit sollte für jede Anforderung das passende Modell erhältlich sein. Auch was die Längen anbelangt variieren die Jetbag Dachboxen von 133 bis 232 cm, folglich eignen sich gewisse Modelle hervorragend für Ihren nächsten Winterurlaub. Der Transport von Skiern und Snowboards wird folglich zum Kinderspiel. Der Nachteil von eine großen Jetbag Dachbox ist jedoch, dass die Dachbox auch irgendwo verstaut werden muss, sprich der Platz reserviert werden sollte. Eine Dachbox die nicht im Einsatz steht und demzufolge leer ist, sollte wenn immer möglich vom Fahrzeug demontiert werden. Der Grund dafür ist der erhöhte Kraftstoffverbrauch und die Beeinflussung der Fahrsicherheit, vor allem bei starken Seitenwinden. Des Weiteren ist jede Dachbox, so auch Jetbag Dachboxen, begrenzt durch eine maximale Zuladung. Alle Jetbag Dachboxen für nur bis 50 kg beladen werden. Im Vergleich zu anderen Marken wie Thule , schneiden die Jetbag Dachboxen diesbezüglich eher schlecht ab, da es doch einige Mitbewerber gibt, die bis 75 kg beladen werden dürfen. Beim Kauf einer Dachbox ist ein spezielles Augenmerk auf die Einfachheit der Bedienung zu achten. Und bei diesem Punkt sind die Jetbag Dachboxen sehr gut dabei, denn sie überzeugen mit einer unkomplizierten Befestigung auf dem Dachträger Ihres Fahrzeugs. Mit Ausnahme des Modells Jetbag Sprint 320, welches mit U-Bügel ausgestattet ist, sind alle anderen Jetbag Dachboxen mit dem patentierten FastGrip-System ausgerüstet. Mit diesem ausgeklügelten System ist eine jetbag Dachbox im Handumdrehen befestigt. Dabei müssen einfach die Drehknebel angezogen werden, die am Trägerrohr montiert sind, und die Befestigungskrallen halten sich wie von selbst am Dachträger fest. Eine einfache Montage und Demontage ist ein nicht zu unterschätzender Faktor der Bedienung, nicht nur dann, wenn Sie die Jetbag Dachbox häufig auf Ihr Fahrzeugdach befestigen wollen. Wenn wir einen Blick auf die Verarbeitung der Jetbag Dachbox werfen, dann stellt man fest, dass die Qualität bei Top-Marken wie Thule oder Kamei allgemein hochwertiger ist. Zu guter Letzt ist noch ein Punkt, der die Bedienung betrifft zu betrachten, und zwar das Schließsystem der Dachbox. Wiederum abgesehen vom Modell Jetbag Sprint 320, welches mit einem Schnappschloss ausgestattet ist, verfügen alle anderen Dachboxen von Jetbag über eine Zentralverriegelung. Und genau diese Zentralverriegelung ist so konstruiert, dass der Schlüssel erst dann freigegeben wird, wenn alle Schliesspunkte sicher und korrekt verriegelt sind. Aus diesem Grund bieten Jetbag Dachboxen beste Sicherheit gegen Diebstahl, wie aber auch während der Fahrt.

Hier ein grober und allgemeiner Überblick der Vor- und Nachteile einer Jetbag Dachbox:

Vorteile

  • ausserordenliches Preis-Leistungsverhältnis
  • einfache Befestigung auf Dachträger
  • viele Grössen und Längen verfügbar
  • Zentralverriegelung bei fast allen Modellen

Nachteile

  • Verarbeitung nicht so hochwertig wie Thule oder Kamei
  • zulässiges Zuladungsgewicht eher gering

Was für ein Unternehmen steht hinter der Marke Jetbag?

Im vorhergehenden Abschnitt haben wir gesehen, dass eine Jetbag Dachbox ein durchaus interessantes Produkt mit einigen Vorteilen zu einem günstigen Preis sein kann. Jetzt wollen wir genauer hinschauen, was eigentlich hinter dem Markennamen Jetbag steckt und wie diese Marke zustande kam. Das Unternehmen Jetbag GmbH entstand im Jahre 1985 aus einer Kunststofffirma heraus. Noch in den 80er-Jahren entwickelte und produzierte die Firma Jetbag ihre allerersten Dachboxen. Kurz darauf war in ganz Deutschland der Begriff Jetbag Synonym für eine Dachbox. Doch 1991 wurde die Firma Jetbag GmbH vom heutigen Branchenleader aufgekauft, und zwar handelt es sich hierbei um das schwedische Unternehmen Thule. Obwohl heutzutage eine Jetbag Dachbox einige Ähnlichkeiten mit den Thule-Dachboxen hat, gibt es doch einige Qualitätsunterschiede wie beispielsweise Verarbeitung oder das Befestigungssystem. Der Vertrieb von Jetbag Dachboxen wird von der deutschen Firma A.T.U Auto-Teile-Unger GmbH & Co. KG bewerkstelligt, so ist eine Jetbag Dachbox nicht bei Amazon erhältlich. Heutzutage zählt A.T.U in Deutschland, Österreich und der Schweiz über 600 Filialen mit rund 10’000 Angestellten.

Fazit

Eine Jetbag Dachbox ist nach wie vor ein sehr gefragtes Produkt auf dem Markt, denn von einer Jetbag Dachbox kann doch einiges erwartet werden. Das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis, die große Auswahl an Volumen und Längen, so wie die unkomplizierte Montage auf dem Dachträger und das diebstahlsichere Verschließsystem sind nur einige Vorzüge, was eine Jetbag Dachbox zu bieten hat. Obwohl es sich bei Thule und Jetbag um denselben Dachbox-Hersteller handelt, können diese beiden Marken allerdings nicht gleichgesetzt werden. Bei Thule handelt es sich um eine Top-Marke und Jetbag ist eher im günstigen Preissegment anzusiedeln. Nichtsdestotrotz ist eine Jetbag Dachbox eine gute Wahl, bei der Sie sicher lange Freude haben werden.