Home / Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox

Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox

Hoechstgeschwindigkeit mit Dachbox

Dachboxen haben viele Vorzüge, wie Sie wahrscheinlich auf dieser Seite schon gelesen haben. Doch damit Sie absolut sicher und angstfrei an Ihrem gewünschten Zielort ankommen, haben Sie sich bestimmt schon die Frage gestellt, was für eine Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox auf dem Fahrzeug empfohlen oder gar Gesetzes wegen erlaubt wird. In diesem Artikel finden Sie Antworten zu folgenden Fragen: Was sagen die Gesetze, wie zum Beispiel die StVO (Straßenverkehrs-Ordnung), damit Sie bestimmt keine Busse zahlen müssen? Was empfiehlt Europas größter Verkehrsclub, der allgemeine Deutsche Automobil-Club, kurz ADAC? Was für eine Geschwindigkeit mit Dachbox montiert empfehlen namhafte Hersteller wie Thule oder Kamai? Und lässt sich durch eine Geschwindigkeitsanpassung auch Treibstoff sparen?

Was sagen die allgemeinen Verkehrsbestimmungen zur Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox ?

Als erstes werfen wir einen Blick in die Gesetzbücher und eines kann bereits vorweggenommen werden, es existiert prinzipiell keine bestimmte Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox in Deutschland. Die StVO erwähnt bezüglich Geschwindigkeit, dass der Fahrzeugführer diese den Verkehrs-, Straßen-, Wetter- und Sichtverhältnissen sowie den aktuellen Eigenschaften von Fahrzeug und (Dach-)Ladung und zu guter Letzt seinen persönlichen Fahrfähigkeiten anzupassen hat. In der StVO werden jedoch andere Themen für Dachboxen vorgeschrieben, wie zum Beispiel die maximale Breite und Länge der Dachladung sowie die Gesamthöhe, die nicht überschritten werden darf. Die maximal zulässige Dachladung wird durch die Hersteller der Fahrzeuge und Dachoxen vorgegeben. Nichtsdestotrotz sind das alles essentielle Aspekte, um die Verkehrssicherheit auf den Straßen zu gewährleisten. Denn jedes zusätzliche Gewicht verlängert den Bremsweg und beeinflusst ebenso das Fahrverhalten merklich. Dasselbe gilt für den Seitenwind, denn Dachaufbauten bieten folglich mehr Angriffsfläche, was das Unfallrisiko erhöht. Angesichts dieser Tatsachen ist Vorsicht geboten, und zwar unabhängig der Geschwindigkeit mit Dachbox oben drauf.

Welche Höchstgeschwindigkeit empfehlen die Hersteller der Dachboxen und andere Institutionen?

Wie sie oben erfahren haben, gibt in Deutschland der Gesetzgeber keine Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox auf Ihrem Fahrzeug vor. Es werden jedoch üblicherweise Empfehlungen seitens der Hersteller der Dachboxen gemacht. Beispielsweise schreibt Kamei auf ihrer Website über das Thema Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox: „Eine gesetzliche Vorschrift hierüber gibt es nicht. Aus versicherungstechnischen Gründen empfiehlt Kamei aber eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.“ Beim Hersteller Thule sieht man das gleiche Bild, denn im Benutzerhandbuch ist dieselbe empfohlene Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox von 130 km/h angegeben. Im Allgemeinen spielt es für die Höchstgeschwindigkeit mit Dachboxkeine Rolle, ob die Dachbox voll, halb beladen oder leer ist. Gründe für die empfohlene Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox von 130 km/h sind in erster Linie die Sicherheit, aber auch der sparsamerer Umgang mit dem Treibstoff. Denn über der Geschwindigkeit von 130 km/h hinaus steigen der Treibstoffkonsum wie auch die störenden Windgeräusche überproportional an. In den meisten Urlaubsländern ausserhalb von Deutschland darf im Übrigen sowieso nicht schneller gefahren werden, ob mit oder ohne Dachbox. In der Schweiz, Belgien und Finnland ist das Tempolimit bei 120 km/h und in Schweden liegt es gar bei 110 km/h. Zusammenfassend wird ersichtlich, dass wenn die Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox montiert die Grenze von 130 km/h und länderabhängigen Tempolimiten nicht überschritten werden, dass Sie auf der sicheren Seite sind. Infolgedessen können Sie sorgenfrei und beruhigt in ihren verdienten Urlaub ans Meer oder in die Alpen zum Skifahren reisen.

Fazit

Obwohl es keine gesetzliche Vorschrift für die Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox auf dem Fahrzeugdach gibt, wird hingegen in der StVO deutlich erwähnt, dass der Fahrzeugführer die Geschwindigkeit unter anderem seinen persönlichen Fähigkeiten sowie den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung, damit sind auch Dachboxen gemeint, anzupassen hat. Etliche Hersteller der Dachboxen sowie bekannte Institutionen der Automobilbranche empfehlen eine Höchstgeschwindigkeit mit Dachbox montiert von 130 km/h. Wenn Sie also folglich bestimmte Regeln und Empfehlungen beachten, dann müssen Sie sich für Ihre nächste Fahrt in den Urlaub keine Sorgen machen. Darüber hinaus sei an dieser Stelle nochmals erwähnt, dass sich überhöhte Geschwindigkeiten beim Treibstoff schmerzlich spürbar machen.