Home / Dachbox

Dachbox

dachbox

Oftmals merkt man erst zu spät, wenn die ganze Familie gepackt hat, oder das Gepäck für den Wochenendausflug zusammen ist, dass das Auto bereits voll ist, obwohl noch lange nicht alle Gepäckstücke verstaut sind. Die allerbeste Lösung in diesem Fall ist eine geräumige und robuste Dachbox, um dieses Szenario zu umgehen. Dachboxen sind normalerweise äusserst zäh verarbeitet, damit sie jeder Witterung standhalten. Das Gepäck bleibt somit auch im Hagelsturm trocken und geschützt. Das Behältervolumen ist in der Regel groß genug, um auch Kinderwagen, Skier oder Snowboards zu transportieren. Auch die Verschlusssysteme sind heutzutage sehr stabil und sicher. Ein wichtiger Aspekt, weil nur dann ein guter Schutz vor Diebstahl gewährleistet werden kann. Viele innovative Lösungen gibt es im Bereich der Befestigung der Dachbox auf den Dachträger. Teilweise geht dies kinderleicht mit wenigen Handumdrehungen, was nicht zu unterschätzen ist, denn die Dachbox wird normalerweise des Öfteren auf das Dach montiert und wieder heruntergenommen. Sie sehen also, dass eine Dachbox ein praktisches Transporthilfsmittel ist, welches alle Bedürfnisse befriedigen kann. Um dies zu gewährleisten, sind auf dem Markt viele Modelle erhältlich in diversen Qualitäten und Preissegmenten. Alles in allem werden Sie mit einer hochwertigen Dachbox nie mehr Platzprobleme kriegen und Ihr Nachbar wird neidisch auf Ihr Autodach schauen, denn die Designs sind in der Regel ein Schmuckstück. In diesem Artikel werden wir Ihnen aufzeigen, was Dachboxen überhaupt sind, was eine gute Dachbox ausmacht, auf was man beim Kauf achten soll und zum Schluss noch ein paar wichtige Hinweise.

Was sind Dachboxen überhaupt?

Dachboxen sind langförmige Behälter meistens aus zähem Kunststoff gefertigt, die auf dem Autodach befestigt werden. Damit die Farbe möglichst zum Auto passt, sind die Ausführungen in der Regel neutral eingefärbt. Das heißt die Modelle sind dann meistens schwarz, grau oder silber und können matt oder glänzend erscheinen. Der große Vorteil gegenüber den anderen Transportmitteln, die auf den Autodächern angebracht werden, ist derjenige, dass sie komplett geschlossen sind. Der Nutzen ist einleuchtend, so können auch Gepäckstücke in der Dachbox verstaut werden, welche auf keinem Fall nass werden dürfen. Kleider oder beispielsweise heikle Freizeitgeräte finden somit problemlos Platz in der Dachbox für den Transport. Sie sehen, Ihr Gepäck kommt heil und sicher am Urlaubsort an und müssen so keinen Gedanken an etwas verschwenden, dass Sie nicht mitnehmen konnten. Für den Winter ist natürlich der Transport von Skiern und Snowboards interessant, dabei ist aber die Länge und das Volumen der Dachbox entscheidend. Die Fassungsgrößen variieren von rund 200 bis 500 Litern relativ stark. Hier ein grober und allgemeiner Überblick bezüglich Dachboxen mit ihren Vor- und Nachteilen:

Vorteile

  • viel Raum für sperrige Gepäckstücke und heikle Transportgüter
  • für den Winter auch geeignet, da Skier und/oder Snowboards mitgeführt werden können.
  • der Inhalt der Dachbox ist stets geschützt vor jeder Witterung
  • kann sicher verschlossen werden und schützt so vor Diebstahl
  • es können mehr Passagiere mitfahren durch den gesparten Platz im Autos selbst
  • häufig edles Design, welches Ihr Fahrzeug aufwerten kann

Nachteile

  • es wird mehr Treibstoff verbraucht, da der Luftwiderstand höher ist, trotz aerodynamischen Designs
  • die Höchstgeschwindigkeit ist begrenzt, es wird von den Herstellern empfohlen, nicht schneller als 130 km/h zu fahren
  • es entstehen Kosten für die Dachbox, aber auch für den Grundträger
  • es müssen alle Sicherheitsangaben unbedingt eingehalten werden, damit die Fahrt auch wirklich sicher ist

Was macht eine gute Dachbox aus?

Es gibt viele Faktoren die zu beachten sind, und wichtig ist hierbei, dass Sie wissen, was Ihre wichtigsten Anforderungen an die Dachbox sind. Deshalb ist es sicher von Vorteil, wenn Sie die Informationen auf dieser Website gründlich durchlesen, damit Sie sicher die richtige Entscheidung fällen. Wir empfehlen Modelle, die sicher groß genug sind, denn man weiß ja nie, was Sie in Zukunft noch transportieren wollen. Für die Sicherheit ist wichtig, dass Sie die nötigen Bestandteile für die Sicherung der Gepäckstücke mitgeliefert bekommen. So können Sie von Beginn weg Ihr Transportgut vor einem allfälligen Defekt schützen. Des Weiteren sind Dachboxen zu empfehlen, die sicher auf den Grundträger passen. Zum Schutz gegen Diebstahl gibt es heutzutage ausgeklügelte Schliesssysteme, welche Dieben keine Chance lassen. Auch hier gilt, wenn dies entscheidend für Sie ist, dann beachten Sie diesen Punkt besonders bei der Auswahl des Produktes. Zu guter Letzt noch das Thema Befestigung der Box: Es gibt in diesem Bereich innovative Lösungen, die das Montieren und Herunternehmen zum Kinderspiel machen. Wenn Sie von vornherein wissen, dass Sie die Dachbox häufig herunternehmen, dann ist zu empfehlen, eine Dachbox auszuwählen, die in diesem Bereich besonders stark ist. Die gängigste Dachboxart ist die Hartschalen-Dachbox. Sie ist aus hartem Kunststoff gefertigt und lässt sich optimal schließen. Natürlich ist sie so auch gegen Umwelteinflüsse von außen geschützt. Jedoch muss bei dieser „harten“ Variante der nötige Platz für die Aufbewahrung mit eingerechnet werden, denn es ist nicht empfohlen, die Dachbox leer auf dem Autodach zu belassen, nur schon wegen dem vermehrten Treibstoffverbrauch. Alternativ gibt es auch faltbare Dachboxen, die sich dann sogar in Kleinwagen verstauen lassen. Wer also keinen Platz mehr hat in der Garage oder im Kellerabteil, der fährt besser mit dieser Variante. Mit einem speziellen Stoff ist auch diese faltbare Dachbox wasserdicht und schützt Ihr Gepäck ausreichend.

Auf was soll beim Kauf einer Dachbox geachtet werden?

Für den Kauf einer Dachbox gibt es mehrere Fragen, auf die Sie beachten sollten. Eine der wichtigsten Fragen, die es zu klären gilt, ist die Größe der Box. Zum einen soll sie auf das Auto passen und zum anderen sollen gewünschte Gepäckstücke, wie zum Beispiel Skier, Snowboards oder Kinderwagen reinpassen. Ebenfalls ist der benötigte Stauraum zu reservieren, wenn die Dachbox nicht im Einsatz ist. Ein besonderer Punkt, den es unbedingt zu beachten gilt, ist die Art und Weise der Bedienung. In diesem Bereich gibt es große Unterschiede von Modell zu Modell. Wenn Sie großen Wert auf Einfachheit und Unkompliziertheit legen, dann ist dieses Kriterium ein äußerst wichtiger Punkt. Denn Sie werden mit hoher Wahrscheinlichkeit die Dachbox öfters als einmal montieren und wieder herunternehmen. Dann ist auf die Verarbeitung der Dachbox zu achten. Dieser Qualitätsanspruch ist besonders wesentlich, wenn widrige Umwelteinflüsse über die Box einfallen. Hartschalen schneiden hier besser ab als Stoffvarianten, obwohl auch letztere wasserdicht sein können. Der nächste Punkt betrifft die Sicherung der Gepäckstücke. Hierbei stellt sich die Frage, ob genügend Spanngurte und Matten in der Lieferung mit enthalten sind, um die Transportgüter zu sichern. Beim Kauf sollten Sie auch beachten, ob sich der Kofferraum trotz der montierten Dachbox noch vollumfänglich öffnen lässt oder ob da Einschränkungen zu verkraften sind. Des Weiteren ist vorab abzuklären, was genau Sie mit Ihrer Dachbox transportieren möchten. Insbesondere soll auf das maximale Gewicht, welches zulässig ist, geachtet werden. Achten Sie auch auf die genauen Kaufkonditionen. Manchmal reicht die Produktbeschreibung nicht aus, egal ob es Topmarken sind oder nicht, informieren Sie sich ausreichend. Dasselbe gilt für die Lieferkosten, die zu beachten sind. Je nach Größe und Gewicht kann es hier zu Aufschlägen bei den Kosten kommen. Auch die Lieferzeit ist ein Aspekt, den es zu betrachten gilt. Es kann vorkommen, dass es mehrere Monate dauern kann, bis die Dachbox geliefert wird.

Wichtige Hinweise für Besitzer einer Dachbox
WARNUNG: Halten Sie sich bei der folgenden Ausführung unter allen Umständen an die Vorgaben der Hersteller der Dachbox und Ihres Fahrzeuges! Ein Nichtbeachten dessen gefährdet Ihre Sicherheit und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer aufs Höchste!

Nutzen Sie den vorderen Teil der Dachbox für weiches Gepäck wie Decken, Taschen, Schlafsäcke etc. So können Sie verhindern, dass spitze Transportgüter bei einer Vollbremsung oder gar Crash durch den Behälter schlagen können. Verwenden Sie auf alle Fälle die mitgelieferten Sicherungsmittel, wie zum Beispiel Spanngurte. Denn auch dies kann bei einem Unfall böse enden, wenn ungesichertes Gepäck durch den Behälter fliegt. Die Dachbox darf auf gar keinen Fall über das zulässige maximale Ladungsgewicht gefüllt werden. Des Weiteren ist auch die zulässige Dachlast zu beachten, bei der auch das Gewicht des Dachträgers hinzuaddiert werden muss. Fahren Sie stets vorsichtig mit der Dachbox obendrauf. Zum einen bietet die zusätzliche Dachbox mehr Angriffsfläche für Seitenwind, insbesondere bei Brücken oder nach einem Waldstück. Und zum anderen ist der Schwerpunkt höher, das heißt dass das Fahrverhalten stark beeinflusst werden kann. Deshalb kurz gesagt: Passen Sie die Fahrgeschwindigkeiten stets den Umständen an. Versuchen Sie die allerschwersten Gegenstände in das Fahrzeug zu verstauen und die eher leichteren Güter in die Dachbox hinein. Bei Nichtgebrauch der Dachbox sollten Sie diese und den Dachträger herunternehmen, wegen den starken Windgeräuschen, die es geben könnte.

Fazit
Beim Erwerb einer Dachbox gibt es doch einige Kriterien, die beachtet werden müssen. Unsere ausführlichen Top 6-Testberichte helfen Ihnen bestimmt dabei, einen umfassenden Überblick zu erhalten. Denn auf dem Markt sind etliche Modelle von unterschiedlichen Herstellern verfügbar, deren Preise und Produktqualität stark variieren. Aus diesem Grund ist es essentiell, dass die Anforderungen sowohl was die Eigenschaften an die Dachbox und an das Auto erfüllt sind. Wichtige Faktoren, die mitspielen, sind das Fassungsvermögen, die Länge und die maximale Zuladung, die erlaubt sind. Wenn hier Klarheit herrscht, dann ist der größte Teil für den Kaufentscheid schon erledigt. Stellen Sie auch unbedingt sicher, dass Sie ausreichend Platz für die Aufbewahrung der Dachbox zur Verfügung haben. Nichts wäre ärgerlicher, als wenn Sie keinen passenden Stauraum in der Garage oder Keller finden. Für die einwandfreie Handhabung ist auf die Befestigungsart zu achten, auch hier spielen Qualität und Preis wieder eine entscheidende Rolle. Wer viel Wert darauf legt, dass die Dachbox rasch montiert ist, wird da wohl oder übel auf den Preis achten müssen. Aber für „Vielwechsler“ lohnt sich das alleweil. Wenn aus irgendwelchen Gründen die Dachbox nicht passt oder gefällt, sind zwingend die Lieferkonditionen zu beachten, damit die Möglichkeit besteht, die Dachbox dem Lieferanten zu retournieren. Dasselbe gilt für die Lieferzeiten und Versandkosten, welche sich je nach Verfügbarkeit oder Gewicht unterscheiden können. Es ist nochmals zu betonen, dass die Art, Größe und Preisklasse der Dachbox von der geplanten Nutzung abhängt. Welches das beste Modell ist, muss jeder für sich selber entscheiden. Wenn all diese Kriterien beachtet werden, steht dem Kauf der perfekten Dachbox nichts mehr im Wege.

Nicht gefunden

Apologies, but the page you requested could not be found. Perhaps searching will help.