Home / Atera Dachbox

Atera Dachbox

Atera Dachbox

Möchten Sie sich eine formschöne und dennoch qualitativ hochwertige Dachbox zulegen? Ihnen ist wichtig, dass die Dachbox komfortabel zu handhaben ist gleichzeitig einen sicheren Schutz gegen Diebstahl bietet? Soll ihre neue Dachbox auf jeden Fall aus dem Premium Bereich stammen, ähnlich wie Dachboxen von Thule, Kamei oder BMW? Gerne möchten Sie eine Garantie, über mehrere Jahre dauert, damit Langlebigkeit der Dachbox gewährleistet ist? Da für Sie Sicherheit an erster Stelle steht, ist Ihnen wichtig, dass die Dachbox geprüft und zertifiziert worden ist? Dann kommen Sie am deutschen Hersteller Atera nicht vorbei. Dachboxen von Atera passen auf die Autodächer der meisten Modelle, nicht nur auf deutsche Autos wie VW oder Opel, sondern auch auf ausländische Autos von Marken wie Toyota, Nissan, Hyundai, Mitsubishi, Ford oder Chevrolet. In diesem Artikel über Atera Dachboxen werden Sie erfahren, was eine hochwertige Atera Dachbox ausmacht und worauf Sie beim Kauf einer solchen Dachbox besonders achten sollten.

Was sind die Vorteile von den Produkten Atera?

Die Marke Atera ist im Premiumbereich anzusiedeln, ähnlich wie die Dachboxen von Thule oder Kamei. Eine Atera Dachbox überzeugt vor allem mit einem eleganten Design und technischer Innovation, um den höchsten Ansprüchen zu genügen. Bei den Atera Dachboxen sind drei Modelle erhältlich, nämlich die Formula, Certo und Cargo. Nebst einer komfortablen Bedienung, sind die Dachboxen von Atera auch besonders gegen Diebstahl geschützt. Die Atera Dachträger eignen sich besonders für den Transport von Skier und Snowboards, Fahrräder, Kanus oder Surfbretter.

Weitere Vorteile der Atera Dachträger und Dachboxen sind:

  • weitestgehend vormontierte Dachträger, um leichte Erstmontage zu gewährleisten
  • nach Automobil- und Industrierichtlinien geprüfte Sicherheit, trotz simpler und benutzerfreundlicher Bedienung
  • äusserst langlebige Dachträger und Dachboxen, die aufwendig getestet werden

Die exklusivsten Atera Dachboxen sind die Modelle Certo. Ihr stromlinienförmiges, flaches und dennoch schickes Design wertet jedes Auto optisch auf. Die Atera Dachboxen sind in unterschiedlichen Farben erhältlich. Es handelt sich hierbei um neutrale Farbtöne, wie silber metallic schwarz und weiß. Die aerodynamische Formgebung bietet dem Fahrzeuglenker bestmögliche Fahrsicherheit, auch bei höheren Geschwindigkeiten, wobei Atera eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h empfiehlt. Wie die meisten Thule Dachboxen, lassen sich alle Certo-Modelle beidseitig öffnen und folglich äusserst bequem beladen. Die Verarbeitung der Dachboxen mit glänzender Oberfläche und hochwertigem Kunststoff lässt keine Wünsche offen. Überdies hinaus wurden die Dachboxen mit einer UV-stabilen und robusten Beschichtung versehen. Gleichermaßen wie die meisten Thule-Dachboxen verfügt die Certo auch über ein Schnellbefestigungssystem, um die Box in wenigen Minuten auf das Dach Ihres Fahrzeugs zu montieren. Weitere Vorteile bieten die Dachboxen Certo im Bereich Diebstahlsicherheit. Damit Ihr Gepäck oder Skier geschützt sind, haben die Dachboxen Certo ähnlich wie Thule eine Zentralverriegelung.

Die Atera Dachboxen wie Certo und Cargo wurden in der Vergangenheit immer wieder getestet. Obwohl die Konkurrenz wie Thule oder Kamei nicht schläft, holten sich die Atera Dachboxen Formula, Certo und Cargo Auszeichnungen in verschiedenen Kategorien. Besonders zu erwähnen ist die Benutzerfreundlichkeit beim Befestigen sowie beim Beladen der Dachbox, aber auch die Fahrsicherheit und solide Verarbeitung überzeugen. Und obwohl Atera wie auch Thule und Kamei in das Premiumsegment gesetzt werden darf, überzeugt es oft mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dachboxen von Atera stehen für hohe Qualität und Langlebigkeit, dafür spricht auch die lange Garantiezeit von 5 Jahren. In den Benutzerinformationen können Ersatzteile eingesehen werden und bei Bedarf nachbestellt werden, falls Teile verloren gehen oder defekt sind.

Was für ein Unternehmen steht hinter der Marke Atera?

Das Unternehmen Atera wurde von Eberhard Tittel 1963 in Ravensburg gegründet. Die Firmenbezeichnung Atera setzt sich aus den Begriffen Autoteile und Ravensburg zusammen. Ab dem Jahre 1972 wurden die ersten Dachträgersysteme in den Handel aufgenommen. Sechs Jahre später begann Atera, firmenintern die ersten Trägersysteme zu entwickeln und auch produzieren. Der Produktionsstart der Atera war ein Erfolg, denn 1980 konnten bereits die ersten Trägersysteme an namhafte Automobilhersteller ausgeliefert werden, dabei war Opel einer der ersten. Heutzutage gehören fast alle bekannten Automarken zu den Kunden. Das Unternehmen Atera wurde später im Jahre 2010 nach Leutkirch (Allgäu) verlagert. Und Obwohl die Dachträger von Atera sind, werden die oft für Marken namhafter Automobilhersteller verwendet. Wie oben bereits erwähnt wird bei der Entwicklung der Atera Trägersysteme grossen Wert auf Funktionalität und Design gelegt. Die Konstrukteure und Designer verwenden für diesen Zweck die modernsten Programme für 3D CAD (Computer Aided Design) und FEM (Finite Elemente Methode), um die Festigkeit der Dachträger zu berechnen. Die Produkte wie Dachboxen etc. werden vor der Markteinführung auf Herz und Niere getestet, damit die Langlebigkeit bei widrigen Umweltbedingungen garantiert werden kann. Dabei stellen sich die Entwicklungsingenieure stets Fragen wie: Was für Sportgeräte wird es in Zukunft geben? Wird dann noch mit dem Auto verreist? Werden wird in 5 oder 10 Jahren noch mit herkömmlichen Fahrrädern uns fortbewegen? Wie verändern sich deutsche Autos von BMW oder Opel, aber auch die Importfahrzeuge von Toyota, Nissan, Hyundai, Mitsubishi, Chevrolet oder Ford? Wie wird sich die Zukunft generell verändern? Am Beispiel E-Bike sieht man, dass sich die Anforderungen praktisch jährlich ändern werden. Heute kann Atera das vielfältigste Angebot zum Transport von E-Bikes anbieten, und das sogar weltweit.

Zu guter Letzt zeichnet sich die Firma Atera als umweltbewusstes und -orientiertes Unternehmen aus, denn sie haben ein Umweltmanagementsystem eingeführt und dieses zertifizieren lassen. 

Fazit

 Alles in Allem handelt es sich bei Atera Dachboxen um äußerst qualitative und hochwertige Dachboxen. Augenscheinlich sind die Designs auch sehr ausgefeilt und kommen in verschiedenen Farben, wie Silber, Schwarz und Weiß, daher. Eines der bekanntesten Modelle von Atera ist die Atera Dachbox Certo. Die besondere Formgebung der Dachbox Certo ziert jedes Fahrzeugdach anschaulich, denn es ist besonders flach gehalten. Diese aerodynamische Eigenschaft wirkt sich auch positiv bei der Fahrsicherheit aus. Komfort steht an vorderster Stelle, so lassen sich die Dachboxen von Atera beidseitig öffnen und demnach die Gepäckstücke bequem beladen. Hinter der Marke Atera steht ein traditionsreiches, deutsches Unternehmen. Vor der Einführung in den Markt werden die Atera Dachboxen streng geprüft, damit sie den Umweltbedingungen Stand halten können und langlebig vom Kunden benutzt werden können. Das Sortiment von Atera enthält eine große Auswahl an verschiedenen Dachträgern. Diese sind bestens geeignet für den Transport von Skier, Snowboards, Surfbretter, Kanus und auch Fahrräder. Schlussendlich bietet Atera neben den soliden Dachboxen das komplette Zubehör, um Ihr Fahrzeugdach optimal für den Transport von Gütern aller Art zu nutzen.